Erfolgreicher Förderantrag „Impulse Inklusion BW“

Mit dem Förderprogramm „Impulse Inklusion“ fordert das Ministerium für Soziales und Integration 28 Projekte, die das Zusammenleben von Menschen mit und ohne Behinderung im Alltag voranbringen. Darunter auch Musiklusion mit einem Konzept zur Technologisierung herkömmlicher Musikinstrumente sowie die Initiierung inklusiver Ensembleformate.

17.900 Euro vom Land erhält das Projekt, das im Jahr 2020 umgesetzt wird. Insgesamt stellt das Land rund 410.000 Euro zur Verfügung, wie Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha mitteilte: „Inklusion ist viel mehr als nur eine Rampe für Rollstuhlfahrer oder Angebote zur Barrierefreiheit. Menschen mit Behinderung sollen bei uns in Baden-Württemberg gleichberechtigt am Alltag teilhaben, oder auf der Arbeit, in Sportvereinen oder bei Veranstaltungen. Ich freue mich deshalb, dass wir auch in diesem jähr wieder so viele unterschiedliche und kreative Projekt aus allen Bereichen des Lebens Förderung können. Das zeigt: Inklusion geht uns alle an“. (Zitat aus Pressemitteilung)

Der Eigenfinanzierungsanteil im Projekt wird von Spenden der Firma Aesculap AG, dem LIONS-Club Tuttlingen, der audity GmbH, von Katja Zepf (private Förderin) sowie einem erfolgreichen Förderantrag bei der Bürgerstiftung Tuttlingen ermöglicht.

Einblick in die Projektumsetzung: Musiklusion Schlagzeug

Veröffentlicht in News