Erfolgreicher Förderantrag bei „The Power of the Arts“

Coronabedingte Fotomontage v.l.n.r.: Andreas Brand (Musiklusion Initiator), David Dora, Mathias Kurz und Peter Schaz (Musiklusion Gestalter), Rainer Nassal (Lebenshilfe Tuttlingen)

Digitale Partizipation in Zeiten von Corona. Mit einem erfolgreichen Förderantrag ermöglicht „The Power of the Arts“ die Gestaltung und Publikation von inklusiven Musikvideos in digitaler Zusammenarbeit mit Musikerinnen und Musikern außerhalb der Lebenshilfe. Dahinter verbirgt sich eine pandemiekonforme kulturelle Partizipation im digitalen Raum und eine besondere Form der Selbstwirksamkeit.

Die Jury: „Ein Thema mit hoher Innovationskraft und Komplexität. Es verdeutlicht uns, dass Gegenstände, etwa Musikinstrument, mit denen wir ganz selbstverständlich umgehen, nicht für alle gemacht sind. Das Bemühen darum, Musikinstrumente durch den Einsatz neuer Technologien für alle Menschen spielbar zu machen und damit Lebensqualität und gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen, ist absolut auszeichnungswürdig.“

Projektinitiator Andreas Brand lädt herzlich Kulturschaffende egal ob mit oder ohne Behinderung, egal welcher ethnischen Herkunft und/oder sozialem Hintergrund ein, im Rahmen des Projektvorhabens mit Musiklusion zu kollaborieren.

Veröffentlicht in News